Kofferabgabe, 13.07.2018

Pünktlich um 17:15, oder auch schon viel früher, ging es heute los mit der Kofferabgabe.

Alle Taschen, Kisten, Koffer, Gitarren und sonstige Sachen mussten verstaut werden und im Pfarrheim konnten die Kinder und Eltern die Gruppen begutachten und Pässe, Taschengeld und T-Shirt los werden ;)

Auch Postkarten standen natürlich wieder hoch im Kurs.

Um 19:00 Uhr war dann allles verladen und verpackt und morgen kann es endlich los gehen. Pünktlich um 7 Uhr an der Kirche zum Reisesegen ;-)

Ameland 2018 - Super Heroes auf Ameland !

Stephan

14.07.2018

NAchdem die Küche schon um 2:30 Uhr Richtung Ameland aufbrach, ging es für die Kinder und den Rest des Teams um 7:00 Uhr ebenfalls los. Schnell noch der Reisesegen und der Bus konnte starten.

Die Aufregung und die Freude stiegen mit jedem Kilometer, den wir der Insel entgegen fuhren.

So konnten wir um kurz nach 13:00 Uhr das Lager besetzen und aufbauen.

Nach der "anstregenden" Reise sorgte die Küche für die nötige Stärkung, so dass wir am Abend mit dem ganzen Lager nachsehen konnten, ob das Meer noch da ist.

Das Wetter ist ein Traum und selbstverständlich bleibt es auch so. Später dann fielen sowohl Kinder als auch das Team erschöpft ins Bett und freuen sich so auf wunderbare 14 Tage auf der schönsten Insel der Welt.

Lukas

15.07.2018

Der erste Tag im aAger startete gleich mit einer besonderen Überraschung. Am Sonntag durften alle Kinder "ausschlafen". Zum Frühstück hatte die Küche frische, warme Brötchen und allerlei Köstlichkeiten zum Belegen bereitgestellt.

Außerdem gab es auch noch etwas zu feiern: Peter I. zelebrierte seinen 13. Geburtstag und durfte sich über viele Glückwünsche freuen.

Nach einer gründlichen Lagerreinigung brachen wir um 10 Uhr bei strahlendem Sonnenschein auf in Richtung Burener Wald. Das erste Spielgruppenspiel stand auf dem Plan. Ein Klassiker musste herhalten: Gummistiefelweitwurf !

Die Spielgruppen der Spielgruppenführer Elias Schouten (1), Yunis Ernst (2), Jakob Balkhausen (3), Finn Gellink (4), Paul Köhler (5) und Justin Friesen (6) durften zum ersten Mal um Punkte für das Lagerchampionat kämpfen.

Gewonnen hat Spielgruppe 4 von Finn.

Frisch gestärkt von Schnitzeln mit 5*****-Rahmsoße und bester Salatsoße vom Thermomix-Gott Wolfgang ging es dann endlich zum Schwimmen an den Strand.

Klares, frisches aber nicht kaltes Wasser, tolle Wellen und viel Sonne von oben sorgten für reichlich Entspannung und viele zufriedene, eingecremte Gesichter :)

Am Abend durften wir Pastor John Paul im Lager begrüßen, der mit uns gemeinsam einen wunderschönen Abend verbrachte und die Messe in der Abendsonne in den Dünen feierte . Ein Moment, den man nicht jedes Jahr so schön erleben kann.

Zufrieden und glücklich kehrte zügig Ruhe im Lager Ritskemoei ein und ein toller Tag ging zu Ende.

Anne & Stephan

16.07.2018

Heute Vormittag gab es das erste Mal Taschengeld von den Lagerleitern Sebi und Stephan. Klar, dass es dann zum Programm nach Nes ging, um alles wieder auf den Kopf zu hauen ;-)

Nach einer leckeren Stärkung am Nachmittag hatten wir für die Kinder gleich zwei Highlights parat: Zuerst ging es im Bubble-Ball-Biathlon um Punkte für die Spielgruppen, im Anschluss wurde eine große Rutschpartie auf der Lagerwiese veranstaltet.

Zum Abschluss des Tages folgte dann noch eine Runde Hochsprung auf der bekannten Lichtung am Neser Wald. Mit viel Schwung ging es erst über die Hürde, und danach zurück ins Lager und ab ins Bett.

Was für ein toller Sommer-Ferien-Tag! :)

Stephan

17.07.2018

Der neue Tag im Lager startete heute mit dem Frühschoppen. Neben diversen kleinen Spielen hatten die Kids auch die Möglichkeit, Kritik oder Lob (hier besonders an die KÜCHE !!) los zu werden.

Am Nachmittag stand dann zum ersten Mal Gruppenweise Programm auf dem Plan. Die Gruppen 1, 2 und 4 liehen sich Trapkars, Gruppe 3 ging erst zum Strand und dann noch zum Kletterbaum in Nes, Gruppe 5 und 6 sowie 7 und 8 spielten jeweils in ihren Altersklassen Fahnenklauen in den Bürener Dünen.

Für den Abend hatten Lukas, Stephan und Sebi das Große Kwizz vorbereitet. Die Kids konnten zum einen unter Beweis stellen, wie gut sie das Alter der Teamer einschätzen können (Tipp: so ziemlich bis fast gar nicht ;-) ) und konnten dann noch verschiedene Ereignisse den Jahreszahlen zuordnen. Besonderen Spaß gab es natürlich bei den Kinderfotos der Betreuer. Der eine oder andere hat sich irgendwie gar nicht verändert :)

Müde und zufrieden fielen alle am Ende des Tages mit ein wenig Verzögerung in die Betten und bald kehrte Ruhe ein im Camp Ritskemoei.

Stephan

18.07.2018

Ein neuer Tag im Bedburg-Hauer Ameland-Lager und schon am Vormittag ging es ab zum Strand. Burgenbau-Wettbewerb stand auf dem Plan und die Kids baggerten und buddelten und gestalteten wunderbare Burgen zum Thema "Handy".

Für den Nachmittag hatte Lulu das Kleine Stationsspiel vorbereitet. Diesmal ging es aber nicht wie sonst durch die Dünen am Kooiplaats. Viel zu viel Sonne und Hitze hatten uns überzeugt, den Weg der Stationen diesmal durch den Neser Wald führen zu lassen - genau die richtige Entscheidung :) An mehreren Stellen mussten die Kids ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen und es gab wieder Punkte für das Lager-Championat zu gewinnen.

Am Abend dann schon wieder ein Highlight! Disco-Schwimmen beim Campingplatz Klein Vaarwater war angesagt. Bei bester Laune und noch besserer Musik machte das gesamte Lager das für uns gemietete Schwimmbad samt Rutsche unsicher und konnte sich so von 21 bis 23 Uhr im Wasser austoben.

Das Wetter ist und bleibt stabil, wir werden sicher noch viele schöne Tage hier auf Ameland verbringen. Uns allen geht es prima, die Kinder haben mega Spaß und das Essen schmeckt.

Stephan

19.07.2018

Heute Vormittag starteten die Gruppen wieder ins Gruppenweise Programm. 

Gruppe 1, 2 und 3 gingen zum Fahnenklauen, Gruppe 4 mit Jona an den Strand zum freien Spielen, Gruppe 5 und 6 schpoben beim Bowling eine ruhige Kugel und die Gruppen 7 und 8 versuchten sich auf dem Minigolf-Platz.

Am Nachmittag kühlten wir uns bei Räuber und Gendarme im Wald ein bisschen ab, zurück ging es aber schon etwas eher, denn am Abend machten sich die Betreuer aus dem Staub - Betreuerfrei!! - und die Küche übernahm, bestens unterstützt von den Jungs aus Gruppe 1, die Aufsicht über die Kids. Beim Spielen oder Film schauen kamen alle auf ihre Kosten und auch die Betreuer sollen dem Hörensagen nach ihre "Auszeit" genossen haben ;-)

Stephan

20.07.2018

Zum Ende der ersten Woche ging es heute am Vormittag nach der Taschengeldausgabe durch Lagerleiter Stephan nach Nes, um möglichst schnell auch alles wieder auszugeben... ;-)

Nach einem tollen Mittagessen hieß es "Ab an den Strand". Zunächst wurden in Spielgruppen die Kräfte beim Tauziehen gemessen, danach gab es noch freies Spielen im Sand und am Wasser.

Für den Abend hatte das Team noch schnell 1, 2 oder 3 vorbereitet. Ein Quiz, bei dem die Kids ihre Kenntnisse über die Insel unter Bewesi stellen konnten. Und hier für alle zuhause zum mitraten: Wo steht denn eigentlich die Lagerbank? 1 - an der Straße ... 2 - im Betreuerraum ... 3 - im Keller? Na, hätten Sie es gewusst? :)

Zufrieden und Müde ging somit die erste Woche im Camp Ritskemoei zu Ende. Und hier noch eine kleine Nachricht an alle Eltern zuhause: Wir sind uns einig, ihr habt tolle und liebe Kinder! :)

Viele Grüße von uns allen, Stephan

21.07.2018

Ein neuer Tag im Lager, ein schöner Tag auf der Insel. Für die Kids begann das Programm mit einem Staffellauf auf der Hochsprung-Lichtung am Neser Wald - Lukas, Jona und Stephan machten währenddessen eine kleine Ausfahrt.

Nachmittags wurde das gute Wetter für einen ausgiebigen Sprung in die wirklich warme Nordsee genutzt. Eine ganze Stunde im Wasser bleiben, ohne das Gefühl zu haben, erfrieren zu müssen - das ist wirklich Luxus :)

Einen kleinen verirrten Bewohner konnten wir in der Pause vorm Abendessen aus dem Lager befreien und wieder auswildern ;)

Abends gab es dann zum Bergfest ein wirkliches Highlight: Die Trekkerfahrt zum Ostende der Insel - de Hôn. Von der Küche wurden wird dort mit Leckereien versorgt und auch das Wetter spielte mit und der Sonnenuntergang bot im Zusammenspiel mit den Wolken reichlich Spielraum für schöne Fotos.

Stephan

22.07.2018

Ein Sonntag im Lager bedeutete wieder: Ausschlafen bis 08:30 Uhr ! Nach dem Frühstück mit der Gratulation für Elias Dußling zum Geburtstag und der kurzen Lagerreinigung ging es nahtlos zum Gruppenweisen Programm über. Gruppe 1 genehmigte sich dabei einen Spaziergang mit Jochen, Gruppe 2 fuhr lieber Trapkar, Gruppe 3 und Gruppe 7 gingen zum Strand, Gruppe 4 und 5 Fahnenklauen und Gruppe 6 und 8 zum Skaterplatz.

Zum Nachmittag gab es plötzlich bunte Gestalten im Lager zu sehen. Das Betreuersuchspiel in Nes stand auf dem Plan und so verteilten sich die Betreuer, Hiwis, Lagerleiter und die Küche in Nes und ließen sich mehr oder weniger schnell von den Kids finden.

Gleichzeitig kam Pastor Theo Kröll auf der Insel an und feierte dann am Abend mit uns die Messe auf der Lagerwiese zum Thema "Vertrauen", bei der die Kids erfahren durften, was es bedeutet, Vertrauen in andere zu haben und wie man mit dem Gefühl von Macht umgehen kann. Eine tolle Erfahrung!

Nach dem Ausklang mit freiem Spiel auf der Wiese ging auch dieser Sonntag friedlich zu Ende und alle waren froh, eine ausgiebige Nachtruhe genießen zu können.

23.07.2018

Den zweiten Frühschoppen am Vormittag nutzen die Kids, um die Küche mal ausgiebig für das leckere Essen zu loben! Neben diversen Spielchen, Preise und natürlich der Uhr, gab es heute für jedes Kind eine Tüte Chips, gespendet vom Autozentrum Ebber in Kleve. Vielen Dank dafür! :)

 

Am Nachmittag ging es frisch gestärkt in den Neser Wald zum Chaos-Spiel. Flitzen und Finden, Würfeln und Lösen. Anstrengend und eben: chaotisch!

 

Abends gab es dann ein Kräftemessen der besonderen Art. Lukas und Jona hatten "Maxis gegen Minis" vorbereitet und im Stile des Schlag den Raab traten immer verschiedene Kids gegen die Betreuer und Küchenleute in kleinen Spielchen an. Alle hatten sichtlich Spaß und das genaue Ergebnis war am Ende eigentlich nur Nebensache ;-)

 

Stephan

 

24.07.2018

Das große Stationsspiel - schnell erklärt: Mit dem Fahrrad vom Lager durch die Dünen bis zum Strand in Hollum, dort eine Runde schwimmen, Mittagessen am Leuchtturm im Schatten, am Watt entlang mit dem Rad zurück :)

Zwischendurch immer wieder Stationen mit kniffeligen Aufgaben.

Abends zur Entspannung: T-Shirts bemalen im Tagesraum.

Ein Tag mit bestem Sommerwetter, den alle dank Einreiben, Käppis und viel Trinken super überstanden haben! :)

Stephan

25.07.2018

Zur Erholung vom anstrengenden Tag gestern hatten sich die Kids, aber auch das Betreuerteam heute den Gammelmorgen redlich verdient! Die Küche allerdings hatte ganz andere Pläne: Mit dem Rad ging es über die Insel zum gemeinsamen Entspannen - Küchenfrei !!

Mittagessen, Spüldienste und sonstige Hilfen wurden von den Betreuern übernommen. Am Nachmittag gab es nochmal Gruppenweise Programm und leider auch den Abschied von Max und Tim, die wegen privater Termine schon eher abreisen mussten.

Zum Abendessen hatten wir Grillen und danach freies Spielen auf der Wiese auf dem Plan.

Gruppe 3 verabschiedete sich noch zu einer tollen Tour zum Leuchtturm und für Gruppe 2 und 4 gab es noch einen Film im Tagesrazum

26.07.2018

Nach einer tropischen Nacht erwartete uns nochmal ein toller Sommertag auf Ameland.

Am Vormittag ging es noch einmal zum Staffellauf in den Burner Wald, um ein bisschen Schatten für die Kids und Betreuer abzubekommen. Noch einmal konnten die Kids als alles geben und Punkte für das Lagerchampionat sammeln. Und tatsächlich wurde das Gesamtergebnis noch durcheinander gewürfelt.

 

Am Nachmittag ging es dann ein letztes Mal auf zum schönen Nordseestrand. Tolle Wellen, strahlende Sonne und das warme Meer machten uns den Sprung in die Fluten mehr als leicht. Und der ein oder andere wollte am Ende gar nicht mehr aus dem Wasser raus, so toll war es :)

 

Abend dann der Showdown: Die Auswertung des Lagerchampionats. In diesem Jahr sicherte sich Spielgruppe 5 von Paul Köhler mit einem Sieg im letzten Spiel noch den Gesamtsieg mit nur einem Punkt Vorsprung vor Spielgruppe 2 von Yunis Ernst.

Für alle Kids gab es zwei Teile vom großen Preisetisch und natürlich auch wieder ein tolle Verlosung mit super Hauptpreisen - diesmal unter anderem eine große Anzahl an Bällen, gestiftet von Intersport Dammers. Herzlichen Dank dafür!

 

Und so ging auch dieser Tag im Lager zu Ende - Morgen steht leider schon das Kofferpacken an...

 

Stephan

27.07.2018

Der letzte Tag im Lager - Kofferpacken, große Lagerreinigung, Mittagessen und nochmal in Nes tschüss sagen. Und währenddessen aufräumen, abbauen, Reste vertilgen, Kaputtes entsorgen, alles für 2019 vorbereiten...

Bei über 30 Grad sicherlich einer der anstrengendsten im Lager, aber trotzdem gab es für die Kids am Abend nochmal die Wasserplane und auch der Film im Tagesraum erfreute sich großer Beliebtheit.

 

Wir blicken zurück auf tolle zwei Wochen Ferienlager und sagen ein großes "DANKE" an alle, die dabei waren! Wir hatten Spaß und Freude und freuen uns sehr auf 2019!

 

Eure Lagerleiter Sebastian & Stephan

Abreise - 28.07.2018

Die letzten Sachen wurde heute früh noch auf den LKW geladen und dann ging es Gruppenweise über Nes zum Steiger. In Nes gab es für alle noch eine Pommes zur Stärkung für die Rückfahrt und pünktlich um 13:00 Uhr legte die Fähre ab in Richtung Festland. Auch die eine oder andere Träne wurde vergossen.

Für die Pause kurz hinter Zwolle hatte die Küche noch allerlei Reste als Proviant vorbereitet.

An der Kirche warteten schon viele Eltern und Freunde, die ihre Jungs endlich wieder in die Arme schließen konnten.

Nach der Ehrung von insgesamt 13 Jubilaren - 9 Kids für 5 Jahre, Maria und Jona für 5 Jahre, Marlies für 10 Jahre und Lulu für sage und schreibe 35 (!) Jahre Teilnahme am Lagerleben - verabschiedeten die Lagerleiter Stephan und Sebastian die Truppe und alle waren sich einig: Was wir ein tolles Ameland-Jahr! :)