Kofferabgabe, 25.07.2019

Trotz tropischer Temperaturen verlief die Kofferabgabe der Jungs heute reibungslos. Man konnte den Kids, aber auch dem Amelandteam anmerken, dass sich alle endlich auf den Beginn des Lagers 2019 freuen! :)

Nachdem alle Pässe abgegeben, das Taschengeld eingesammelt und alle Koffer verstaut waren, konnte LKW-Fahrer Jürgen die Rampe schließen. Morgen früh geht es für ihn schon ab zur Insel, um unsere gegen die Sachen der Mädels zu tauschen.

Wir folgen dann am Samstag :)

Wir sehen uns um 7:00 Uhr am Pfarrheim in Hau!

Camp Ritskemoei 2019 - De mooiste plek op aarde! :)

Samstag, 27.07.2019 _ JL

Nach einem holprigen Start mit Motorpanne am Doppeldecker und einem flinken, tollen Ersatz mit zwei Bussen haben wir pünktlich die Fähre erwischt und sind gut auf der Insel angekommen :) Das Lager wurde schnell aufgebaut, Nudeln Bolognese wurden in Windeseile verputzt (lecker!) Und anschließend gings natürlich ab zum Strand - mal gucken ob das Meer noch da ist. War es, und das mit "bis zu den Knien" ins Wasser hat mal mehr oder mal weniger gut geklappt ;)

Nach der Rückkehr wurde noch ein bisschen auf der Wiese gespielt und dann war auch schon Lagerruhe. Wir freuen uns auf zwei tolle Wochen auf Ameland im mooisten plek op aarde :)

Sonntag, 28.07.2019

Nachdem wir gestern zunächst einmal angekommen sind und das Lager soweit hergerichtet hatten, ging heute das eigentliche Programm erst richtig los. Nach einem deftigen Frühstück liefen wir mit dem gesamten Lager in den Wald. Dort angekommen galt es für die Kinder „Handys“ zu werfen. Jedoch mit Steigung und unter einer Barrikade hindurch. Von 25 cm bis über 11 Meter waren alle weiten vertreten. Wohl bemerkt dass das beste Kind aus Gruppe 7 kam und die 25 cm von einem Kind aus Gruppe 1 erzielt wurde. (Natürlich waren die Handys Attrappen und nicht die eigenen der Kinder) Zurück am Lager würde der Hunger durch Schnitzel gestillt und die Kinder erhielten ENDLICH nach 20 Stunden ihr Handy wieder. Kurz drauf ging es dann weiter zum Strand. Schönstes Wetter und warme Temperaturen sorgten dafür, dass wir zusammen schwimmen gehen konnte. Selbstverständlich jedes Jahr ein Highlight aller. Nach burgenbauen, Wurf- und Fangspielen ging es dann zurück ins Lager, wo bereits Theo Kröll mit ersehnter Post wartete. Abends gab es dann noch einen Gottesdienst und anschließend freies Spielen auf der Wiese. Letztendlich brachten alle Betreuer ihre Kinder ins Bett. Resümee: der erste Tag war bereits ein gelungener Tag. Kinder sind ausgepowert und allen geht es gut. Liebe Grüße van de mooiste plek op aarde

L.v.D. Lukas

Montag, 29.07.2019

L.v.D. Rene

 

Von der Sonne geweckt, begann der Tag für alle Kinder, Betreuer und Küchis pünktlich um 8 Uhr.

Um das Gruppengefühl zu intensivieren, machten alle 8 Gruppen einzeln Programm. So entschieden sich Gruppe 8 und 7 gemeinsam in die Dünen zu gehen, um dort gemeinsam Black Storys zu lösen. Die Gruppen 6,5,4 und 3 schnappten sich Fahnen und spielten gegeneinander „capture the flag“. Auch für Gruppe 2 hieß es raus aus dem Lager und so gingen sie zum Barfußpfad nach Nes und anschließend ein Eis essen. Gruppe 1 war glücklich über die Taschengeldausgabe am Morgen und nutzte die Chance dieses in Nes auszugeben.

Währenddessen waren unsere Küchis natürlich wieder fleißig und zauberten erneut ein gut bekömmliches Essen (Lasagne).

Nach Mittagspause und Lagershop ging es für die Jungs auf die Wiese. Dort warteten dann ein Völkerballturnier, sowie ein Staffellauf. Als Überraschung für unser Geburtstagskind Ruben Becker, gab es von der Küche Kuchen für alle. Aufgrund der Hitze, die uns seit Beginn des Lagers begleitete, bauten wir für die Kinder ebenso eine Rutschplane auf, auf der sie sich abkühlen konnten. Ausgepowert ging es dann zum Abendessen.

Nachdem alle satt und mit neuer Energie ausgestattet waren, war es an der Zeit für Hochsprung und wir liefen zur Lichtung. Gesprungen wurde aus dem Stand und die Besten der Besten schafften sogar knapp 90cm hoch zu springen. Diese waren Sander Ludwig (Gruppe 3), Finn Gellink (Gruppe 1) und Max Shirtcliffe (Gruppe 5).

Danach liefen alle zusammen zurück zum Lager und fielen erschöpft ins Bett.

 

Resümee: Tolles Wetter, tolle Kinder, tolles Team, tolles Essen. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

 

- Lukas -

Dienstag, 30.07.2019

Tagesbericht von Dienstag, den 30.07.19

 L.v.D. Anne

 

Die Kinder und das Team senden groetjes van de mooiste plek op aarde an alle Eltern, Verwandten und Freunde.  

Der vierte Tag im Lager ist nun schon vorbei und er bot erneut ein abwechslungsreiches Programm mit VIELEN HIGHLIGHTS.

Nachdem Stephan und Sebastian bereits gestern fleißig Taschengeld verteilten, ging es dann heute ENDLICH!!!!! das erste Mal nach Nes. Hier hatten die Kinder die Möglichkeit ihr Taschengeld für Eis, Snacks und Souvenirs auszugeben.

Nach einem ausreichenden und leckeren Mittagessen (Möhrenmotsche mit Frikadellen) konnten die Kinder und auch das Team während der Mittagspause erstmal durchatmen. Lagershop und Handys waren wie immer das Highlight ?

Und mit Highlights ging es weiter. Vom pastoralen Team gesponsort, konnten die Kinder mit 10 Bubble Balls gegeneinander rennen und verschiedene Spiele durchführen.

Da es auch heute wieder 26 Grad waren und die Sonne auf den Planeten mit enormer Kraft schien, wurde die Rutschplane erneut herausgeholt und sowohl die kids, als auch die Betreuer kühlten sich mit Freude ab. Ein weiteres Highlight waren die Bändchen von Jochen, die er in Seelenruhe jedem Kind, was wollte, anbrachte.   

Aber auch abends konnte die Küche mit einem kulinarischen Highlight glänzen. Team und Kinder aßen zusammen 10.000 Pizzabrötchen (naja gefühlt zumindest) :D

Und aus diesem Grund waren alle voll und faul weswegen wir abends im Lager blieben und Lulu zum Spätshoppen einlud. Getränkedosen trinken und stapeln oder Lagersprüche schreien oder einfach einmal leise sein, rundete den Tag der Highlights ab.

Gruppe 2 und 4 reservierten für den späten Abend noch das hauseigene Kino und schauten bis in die Nacht herein einen Film.

 

Resümee: Auf Ameland folgt einem Highlight gleich dem nächsten. Für das Team ist eines auf jedenfall die wahnsinnig lieben Kinder in diesem Jahr.

 

- Lukas  -

Mittwoch, 31.07.2019

L.v.D.: Anna

Der Tag startete für die Jungs pünktlich um 8.00 Uhr mit den lieblichen Tönen von „Aufstehen ist schön“ und einem süßen Frühstück. Nach der Lagerreinigung machten sich die Kinder auf zur Lichtung, wo dann selbiges bei „Räuber und Gendarme“ abtrainiert werden konnte.

Gott sei Dank gab es pünktlich um 12.30 Uhr wieder etwas Leckeres zu essen (Möhrenmotsche mit Frikadellen). Nach der Lagerruhe mit Lagershop mischte sich nach den warmen, sonnigen Tagen und Stunden auch ein wenig Regen dazu.

Das Mittagsprogramm wurde deshalb in den Tagesraum verlegt, wo die Spielgruppen beim Spiel „Fabrikbau“ gegeneinander antraten. Dabei bekamen die Gruppen verschiedene Materialien zur Verfügung gestellt mit dem Auftrag daraus gemeinsam eine Fabrik zu bauen. Dabei kamen kreative und einfallsreiche Bauwerke zustande - zum Beispiel eine Trinkpäckchenfabrik oder ein Sägewerk. Spielgruppe 6 schnitt dabei am besten ab!

Zum Abendessen gab es Reibekuchen mit Apfelmus. Den Rekord hielt Nils Berk aus Gruppe 4 mit 13 Reibekuchen. Den Kampf führen derzeit Gruppe 6 und 8 im Wechsel - heute gewann Gruppe 8!

Für das Abendprogramm konnten wir das Lager dank trockenen Wetters wieder verlassen und machten an unserem Strandabschnitt Staffellauf, den Spielgruppe XY für sich entschied.

Am Abend wurden Gruppe 6 und 7 von ihren Betreuern mit einem Kinoabend im Tagesraum überrascht und schauten Zoomania, wozu es auch Popcorn gab.

Der Tag war wieder abwechslungsreich in jeder Hinsicht - wettertechnisch, programmtechnisch und kulinarisch- Nur die Stimmung ist gleichbleibend gut!

Donnerstag, 01.08.2019

L.v.D.: Jochen

Heute war ein besonderer Tag im Lager, denn die Küche hatte frei !
Kurzerhand übernahmen Anne, Anna und Nils am Vormittag - Lukas, Jona und Pebo am Nachmittag - die Hiwis am Abend die Aufgaben der Küchenmädels und -jungs. Verantwortlich für die Frittür waren Stephan und Sebi, die auch diesmal natürlich einen leckeren Teller des Tages präsentieren konnten.

Am Vormittag wurden T-Shirts bemalt, am Nachmittag ging es zum Burgenbauen an den Strand. Zum Thema "Auto" ließen sich die Jungs wieder 6 tolle Motive einfallen - von der REnnstrecke über einen VW-Käfer bis zur Tankstelle gab es echte Kunstwerke zu bestaunen.

Am Abend wurde dann ganz standesgemäß gegrillt. Danach konnte der Tag ganz entspannt durch freies Spielen auf der Wiese ausklingen.

Viele Grüße von uns allen - uns gehts hier wirklich super! :)

Stephan

Freitag, 02.08.2019

L.v.D.: Jona

Heute standes zwei weitere Highlights auf dem Tagesplan. Zuerst hieß es: Ab auf die Fietsen und auf zum Leuchtturm! :)

Das große Stationsspiel führte uns zuerst durch die Dünen bis zur Mittagspause mit leckeren Nudeln Bolognese und nach der Pause am Watt entlang wieder zurück zum Lager.

Unterwegs durften die Kinds einige kleine Erbsen- und Würfelspielchen machen und dabei mit Glück und Geschick Punkte für ihre Spielgruppe sammeln.

Zum Abendessen hatte die Küche für das gesamte Lager DÖNER vorbereitet. Jede Menge Fleisch, Gemüse und Soße waren ruck zuck verputzt :)

Da wir nun schon eine Woche hier sind, hatte sich Lukas mit kleiner Hilfe durch die Lagerleiter für Abends die Lagerkirmes einfallen lassen. Die 12 verschiedensten Spiele (Schnullerfuttern, Shuffleboard, Bierkrugstemmen, Autorennen, Entenangeln, Wasserlaufen, Pfeilewerfen, Wasserpong, Dosenwerfen, Frisbee, Ballwurf, Leitergolf) arbeiteten die Kids mit einer eigens gestalteten Kirmes-Karte ab. Alle hatten mega viel Spaß dabei. Zusätzlich gab es von der Küche noch Kuchen, Zuckerwatte und Slush-Eis. Eben alles. was man auf einer Kirmes so erwartet :)

Müde und zufrieden lagen dann früher oder später auch alle in den Betten. Was für ein toller Tag! :)

Viele Grüße

Stephan

Samstag, 03.08.2019

L.v.D.: Max

Nach dem anstrengenden Tag gestern gings heute Vormittag mal zum freien Spielen an den Strand.

In der Mittagspause verteilten dann Sebi und Stephan wieder Taschengeld, denn für den Nachmittag stand NES auf dem Plan.

Abends gab es dann zum Abschluss noch 1, 2 oder 3 in einer Disney-Version.

Stephan

Sonntag, 04.08.2019

L.v.D.: Nils

Als Vormittagsprogramm stand heute Tannenzapfenlegen im Burener Wald auf dem Tagesplan. Die Spielgruppen ließen sich zum Thema Disney verschiedene Motive einfallen und legten diese mit Tannenzapfen, Gras, Sand und allem, was man noch so im Wald finden kann, auf dem Boden aus. Viele kreative Motive kamen zustande, z.B. das Disney-Schloss, Bagheera der Panther aus dem Dschungelbuch oder Minnie Mouse.

 

Am Nachmittag verkleideten sich die Betreuer und die Küchis und die Kids wurden von Jochen und Lukas nach Nes begleitet, denn dort stand das große Betreuersuchspiel an. Verschiedenste Kreaturen bevölkerten die Straßen und sorgten für einige überraschte und erschrockene Gesichter.

 

Am Abend gabs dann die Trekkerfahrt zum Oerd und bei schönstem Wetter genossen die Kids zunächst ein bisschen Freizeit, dann gab es auch noch leckere Würsten im Brötchen und zum Abschluss noch einen schönen Wortgottesdienst mit Pastor John Paul Samala, der uns heute im Lager besucht hat.

Für ein paar ganz Tapfere stand dann zum Schluss auch noch eine kleine Wanderung zurück ins Lager an.

Viele Grüße von uns allen!
Stephan

Montag, 05.08.2019

Ein weiterer schöner Tag im Camp Ritskemoei wirft seinen Schatten voraus. Der Tag begann für alle Kinder mit einem fröhlichen Wecken durch den LvD, der heute auch gleichzeitig ein Lagerleiter war. Mit Helene Fischer gings durch die Zimmer und alle Kinder waren glücklich, mit Musik geweckt zu werden.

Nach Frühstück und ausgiebiger Lagerreinigung konnte das erste Programm des Tages starten: Gruppenweise Programm. Gruppe 1 und 3 spazierten nach Nes, um ihr Taschengeld in kulinarische Köstlichkeiten und Souvenirs umzutauschen. Gruppen 2 und 5 gingen gemeinsam Bowling spielen. Gruppe 4 machte den Barfußpfad rund um das Naturkundemuseum in Nes unsicher. Gruppe 6 war mit dem Bulli unterwegs zum Leuchtturm, wo die Zeit mit Wikingerschach und Chillen in Hängematten mit Blick auf das Ameländer Wahrzeichen verbracht wurde. Gruppe 7 und 8 zog es in die Dünen zum beliebten Spiel Fahnenklauen.

Wieder zurück im Lager hatte die Küche ein wunderbares Mittagsmahl für alle zubereitet: Es gab Hähnchencurry mit Reis und Salat. Mjam, lecker!! Die Bettenrprämierung entschied heute Gruppe 2 für sich, da die Kinder sogar ihr Schuhregal komplett sortiert und entsandet hatten. Bei den Betreuern hatten Lulu, Max, Jona, Jochen, Maria und Martina die besten Betten.

Eine ausgiebige Lagerruhe inklusive Handyzeit und Lagershop war nötig, um die Akkus wieder aufzuladen. Etwas verspätet ging es dann nahtlos über ins Mittagsprogramm: Auf dem Tagesplan stand Watt, nass und dreckig. In dem Glauben und der Erwartung einer Wattwanderung liefen alle Gruppen gemeinsam los zum Deich. Oben angekommen war dann klar: Es ist Flut. Wattwanderung geht nunmal leider nicht. ?

Diese Aktion war natürlich ein kluger Schachzug der beiden Lagerleiter Sebi und Stephan. Wir bogen rechts ab und machten uns schnurstracks auf Richtung Fähranleger, wo schon Abe Kiewied mit der Brakzand auf uns wartete. Seit 17 Jahren mal wieder wurde als Überraschung für alle Kinder eine Kutterfahrt organisiert. Die Begeisterung darüber war groß. Wir fuhren los in Richtung Robbenbank, wo viele Robben gesichtet und fotografiert werden konnten. Auf der Rückfahrt Richtung Hafen wurde dann ein großes Schleppnetz ins Wasser gelassen und der Skipper fing damit viele Meerestiere, die allen Anwesenden erläutert wurden. Alle Kinder konnten Namen an die Fische, Quallen, Seesterne, Krebse und Krabben vergeben und diesen dann die Freiheit zurück schenken. Das ganze geschah unter den Augen von vielen Möwen.

Als wir dann gegen 19:15 Uhr wieder am Steiger ankamen und uns auch Regenschauer die Stimmung nicht trüben konnte, ging es mit Bulli und Henks PKW zurück zum Lager. Da gab es dann noch ein weiteres Highlight: Hauburger!! Es wurde soviel Salat, Tomaten, Gurken, Brötchen und Burgerpattys verputzt wie schon lange nicht mehr. Als dann endlich alle gesättigt waren, konnten sich die Kinder noch ihre restliche Tageszeit mit Schreiben von Postkarten auf den Zimmern, Gesellschaftsspielen im Tagesraum oder einfach mal einer ausgiebigen Dusche vertreiben. Pünktlich um 22:00 Uhr wurde dann die Lagerruhe eingeläutet und alle fielen müde und zufrieden in ihre kuscheligen Betten.

Resümee: Was für ein toller Tag im Camp Ritskemoei, dem mooiste plek op aarde!

L.v.D. Sebi

Geschrieben von Sebi

Dienstag, 06.08.2019

L.v.D.: Pebo

Am Vormittag gab es den zweiten Frühschoppen mit Lulu, mittags war prächtiges Wetter, also ab zum Strand, abends hatten die Betreur frei und Gruppe 1 kümmerte sich gemeinsam mit der Küche um die Kids im Lager. Gegen 22:30 war das Team dann wieder komplett und der LvD konnte seinen Dienst aufnehmen.

Mittwoch, 07.08.2019

L.v.D.: Fabio

Endlich - der lang ersehnte Gammelmorgen! Von der Küche und Fabio mit Cornflakes versorgt gabs für die Kids von Lagerleiter Stephan dann Kino im Tagesraum. Bis zum Mittag konnten die Jungs entweder Fernsehen, schlafen, auf der Wiese spielen oder eben - gammeln :) So leise war es im Camp Ritskemoei schon lange nicht mehr ;)

 

Am Nachmittag spielten wir dann gemeinsam - denn es gab auch eine Betreuerspielgruppe 7 - das Chaos-Spiel im Neser Wald.

 

Am Abend dann das nächste Highlight: Schwimm-Disco beim Campingplatz Klein Vaarwater. Das komplette Schwimmbad nur für uns - was für ein Luxus :)

In der Nacht haben wir dann noch in Nils Geburtstag reingefeiert. Extra für ihn hatte Anne aus der Küche einen tollen Kuchen gebacken!

Viele Grüße von der sonnigen Insel Ameland!
Stephan